Aktuelle Veröffentlichungen
 

Bundesweites Magazin für Kommunalpolitik und regionale Entwicklung.

Reportage: Was tun gegen den Ärztemangel
Mehr Informationen (Pdf-File 2 MB)

Reportage: Landaufschwung
Mehr Informationen (Pdf-File 2 MB)

Bundesweites Fach-Magazin für Klinikmanagement, Klinikbau, Medizin- und Labortechnik, Medizin- und Krankenhauscontrolling, Interviews zu aktuellen Themen der Gesundheitspolitik.

Interview Pof. Michael Greiling
Mehr Informationen (Pdf-File 2 MB)

Interview Prof. Dr. Volker Penter
Mehr Informationen (Pdf-File 2 MB)

Interview Dr. Wulf Dietrich Leber, GKV Spitzenverband
Mehr Informationen (Pdf-File 2 MB)

Interview Prof. Dr. Herbert Rebscher, Vorstand DAK Gesundheit
Mehr Informationen (Pdf-File 2 MB)

Kommt die Politik noch mit, Kongreßbericht
Mehr Informationen (Pdf-File 1 MB)

Neuausrichtung, Umbau und Sponsorensuche

Die 36seitige Broschüre Erinnern, Lernen, Handeln zeigt die Geschichte des Martin Niemöller Hauses in Berlin Dahlem (www.niemoeller-haus-berlin.de) auf und zeichnet die Entstehung der Bekennenden Kirche nach sowie die Rolle, die Martin Niemöller als einer ihrer Begründer spielte. Das Haus soll jetzt saniert und als Veranstaltungs- und Lernort entwickelt werden. Das Baukonzept findet sich ebenfalls in der Broschüre, wie auch alle Kontaktdaten für Sponsoren und Interessenten.
Mehr Informationen (Pdf-File 7 MB)

Bauflyer

Der Bauflyer geht detailliert auf die einzelnen Zeitabschnitte des Umbaus vom Niemöller-Haus ein und wendet sich direkt an alle Mitglieder der Kirchen-Gemeinde Berlin Dahlem. Er lag dem Gemeindeblatt bei und wurde so direkt in 7000 Haushalte geliefert. Er wird außerdem an Sponsoren und Interessenten auf Werbeveranstaltungen für das Projekt vereilt.
Mehr Informationen (Pdf-File 1,5 MB)

Erinnern, lernen, handeln Mai 2012

Das Martin-Niemöller-Haus in Berlin Dahlem intensiviert die Arbeit, wird umgebaut und sucht Sponsoren.
Mehr Informationen (Pdf-File 3,7 MB)

Einen satten Gewinn eingefahren 16.1. 2012

Die gesetzlichen Krankenversicherungen haben in den ersten drei Quartalen 2011 einen satten Gewinn eingefahren. Das liegt auch an den Rabattverträgen. Eine Milliarde will die AOK allein in 2012 mit Generika sparen.
Mehr Informationen (Pdf-File 109 KB)

Das neue Versorgungsstrukturgesetz ist auf dem Weg 16.11.2011

Durch das neue Versorgungsstrukturgesetz, mehr Freiheit, Wettbewerb und Marktwirtschaft im Gesundheitswesen.
Mehr Informationen (Pdf-File 554 KB)

Bericht vom Deutschen Pflegekongress 2011

Die Pflegeprofession braucht ein Berufegesetz, Pflegekammern und vor allem ein besseres Image. Wie das erreicht werden kann, war Hauptthema beim Pflegekongress 2011 in Berlin.
Mehr Informationen (Pdf-File 768 KB)

Gesellschaft braucht Pflege

Nutzen und Notwendigkeit der Pflege werden deutlich unterschätzt, dabei ist sie unverzichtbar. Politiker und Klinikbetreiber sind gefragt, den Pflegemangel zu beheben. Das geht vor allem mit einer adäquaten Bezahlung. Denn "Gesellschaft braucht Pflege"! Die Broschüre sagt warum.
Mehr Informationen (Pdf-File 3682 KB)

Aktuelle Seiten

Dickes "B" trifft Brandenburg. Aus "Jo" das Jugendmagazin der AOK
Mehr Informationen (Pdf-File 1500 KB)

Die richtige Haltung. Gesunde Unternehmen, die AOK hilft beim betrieblichen Gesundheitsmanagement. Aus dem AOK Magazin "Bleibgesund"
Mehr Informationen (Pdf-File 748 KB)

Neues AOK Servicecenter im BBI. Auch am künftigen Flughafen Berlin Brandenburg International in Schönefeld sind in Zukunft Mitarbeiter der Gesundheitskasse persönlich für ihre Kunden ansprechbar. Aus dem AOK Magazin "Bleibgesund"
Mehr Informationen (Pdf-File 638 KB)

Jeder Augenblick ist kostbar. Der neue Augenarztvertrag der AOK Brandenburg reduziert die extrem langen Wartezeiten. Aus dem AOK Magazin "Bleibgesund"
Mehr Informationen (Pdf-File 531 KB)


Radio Cottbus, alles Pop, oder was? Der Alltag eines Radiomachers. Aus "Jo" das Jugendmagazin der AOK

Mehr Informationen (Pdf-File 1400 KB)

Hilfe für das Herz. Die AOK Brandenburg versorgt Patienten mit chronischer Herzmuskelschwäche nach ihrer Behandlung auch zu Hause. Aus dem AOK Magazin "Bleibgesund"
Mehr Informationen (Pdf-File 561 KB)

Zwei für eine starke AOK. Drei Fragen an den neuen Vorstandsvorsitzenden und seine Stellvertreterin. Aus dem AOK Magazin "Bleibgesund"
Mehr Informationen (Pdf-File 1100 KB)

Die AOK Leistungskatalog
Mehr Informationen (Pdf-File 4200 KB)

Internationale Politik

Artikel von Susanne Tenhagen aus dem Berliner Tagesspiegel, zu den Themen: Politik, Umwelt, Kirchenpolitik zusammengestellt von tagesspiegel online.
Mehr Informationen www.tagesspiegel.de/suchergebnis/artikel/?sw=susanne+tenhagen

Nur die Mannschaft zählt

Ein Team erfolgreich zu führen braucht Strategie und Kreativität. Der Berliner Krankenhauskonzern Vivantes unterstützte mithilfe einer guten Managementberatung gezielt seine Top- Führungskräfte in Zeiten der Sanierung und entwickelte dabei eine moderne Führungskultur, die auch den Teamgeist entdeckte.
Mehr Informationen
(Pdf-File 189 KB)

Krise ist ein produktiver Zustand

Über die Umsetzung von Strategien auf Mitarbeiterebene in Veränderungsprozessen spricht Berlin Medical mit Ernst-Otto Kock, Arbeitsdirektor bei Vivantes in Berlin. Seit 2001 leitet Ernst-Otto Kock als einer von vier Geschäftsführern den größten kommunalen Klinikverbund Deutschlands, die Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH. Sein Leitmotiv dabei: „Krise ist ein produktiver Zustand. Man muss ihr nur den Beigeschmack von Katastrophe nehmen!“
Mehr Informationen
(Pdf-File 71 KB)

Vivantes Protagonist bei Kennzahlen

dgd - Im öffentlichen Dienst gibt es seit Oktober leistungsbezogenes Entgeld. Anhand von Kennzahlen wird es berechnet. Für den Berliner Klink-Konzern Vivantes nichts grundlegend Neues.
Mehr Informationen
(Pdf-File 74 KB)

Alle Tabus aufdecken

Der Berliner Krankenhauskonzern Vivantes hat derzeit als kommunales Klinikum nicht nur eine Tarifreform zu verkraften, er befindet sich außerdem mitten im Sanierungsprozess. Es gelang, aus der Krise eine Chance zu machen. Denn in den Zeiten des Konzernumbaus unterstützt Vivantes seine Top-Führungskräfte mit einer guten Managementberatung. Dabei wurde eine eine moderne Führungskultur entwickelt und das Wir-Gefühl gestärkt. Ein Team erfolgreich zu führen braucht Strategie und Kreativität. Die Managementberatung Dr. Dithmar + Partner hilft bei der Entwicklung und Umsetzung der neuen Konzepte.
Mehr Informationen
(Pdf-File 33 KB)

The African Courie

Taking the first steps towards normalcy
Even with a total of at least eight coups, couner-coups and attempted coups since 1967, Sierra Leone has never seen anything like the barbaric atrocities of the last five years. 200,000 lives, mostly innocent civilians, have been lost and hundreds of men, women and children are without limbs.
More information
(Pdf-File 1.430KB)
Krieg der Kinder
Zehn Jahre Kampf haben Sierra Leone zerstört.

Oft schießen Minderjährige. Waffenhändler machen es möglich. Still liegt die kleine Stadt Masiaka in der Hitze. Schattenlos und fahl ist das Licht. Rotbrauner Staub wirbelt auf, wenn die Jeeps den kleinen Ort an der Straße durchqueren und legt sich auf die Treppen, Mauern und Balkone, die früher eine Stadt waren. Abdul Maligi Bangura ist mit seiner Familie vor kurzem aus dem Busch zurückgekehrt.
Mehr Informationen (Pdf-File 15 KB)

Die kolumbianische Jugend verbindet Tradition mit Moderne - und ein DJ aus Berlin hilft dabei
Es ist kurz vor zwei Uhr früh im Hangar des Flughafens "El Dorado" von Bogota. 4000 Leute sind gekommen, um den Berliner DJ Christopher Fink (25) zu hören. In wenigen Minuten soll er auflegen, bis morgens um sechs. Unter der Bühne steht wie verabredet eine Sauerstoffflasche. Techno: 2600 Meter über dem Meeresspiegel, auf dem Andenhochplateau Kolumbiens. "Da hat mich die Angst gepackt, ich würde nicht genug Luft bekommen," sagt Fink.
Mehr Informationen
(Pdf-File 14 KB)

Die koptische Kirche: Sie ist eine der ältesten christlichen Kirchen der Welt. Die altägyptische Gemeinde hat im ehemaligen Stasi-Viertel ihr Domiziel – und neue Sorgen
(Photos: Sarah Krispin)

Die kleine Kirche der Koptischen Gemeinde in Berlin hat sich wie ein Fossil über die Zeit gerettet. Sie liegt in unmittelbarer Nähe der Normannenstraße, wo zu DDR-Zeiten die Hochburg der Stasi war.
Mehr Informationen
(Pdf-File 726 KB)

Burkhart Seidemann leitet das Hackesche Hof-Theater. Längst kein Geheimtipp mehr für jiddische Kunst aus dem Stetl
(Photos: Sarah Krispin)

Wer in das Jüdische Theater in den Hackeschen Höfen eintaucht, ist schnell raus aus der Glitzerwelt, die sich als frostiger Reif über die Gassen des Viertels gelegt hat.
Mehr Informationen
(Pdf-File 708 KB)

Ingrid Betancourt, die Petra Kelly Kolumbiens, wurde entführt und erhielt jetzt den Kelly-Friedenspreis. Fragen an ihren Lebensgefährten

PUBLIK-FORUM: Was tut der kolumbianische Präsident, um ihr zu helfen?
LECOMPTE: Präsident Uribe legt die Verhandlungen über Ingrid in die Hände der UNO. Aber die
FARC-Guerilla weigert sich, mit der UN zu reden. Sie hat Ingrid als Geisel, um inhaftierte FARC-Mitglieder freizupressen.

Mehr Informationen
(Pdf-File 172 KB)

Das Geheimnis der »Fili-Bäckerei« sind die Rezepte der wunderbaren Cremetorten. Jetzt kämpft die jüdische Familie
Gawrilow aus Baku ums Überleben

Täglich sind 10.000 Brote auf 50 Läden zu verteilen. Ein Brot kostet nur 23 Cent, das sind 6 Rubel und 50 Kopeken. »Rechnen würde sich das bei dem Preis nur, wenn wir drei Mal so viel ausfahren.Doch das können die keinen Öfen der Fili-Bäckerei nicht leisten«, sagt Schirin Gawrilow. Das Brot ist in Moskau zwar für alle erschwinglich, aber dafür wissen die Gawrilows nicht,wie sie die Bäckerei halten sollen.
Mehr Informationen
(Pdf-File 377 KB)